myPEX goes BPO! Risikomanagement für Hedgefond-Manager

Ab 22.7.2013 wird AIFM-RL (Alternative InvestmentFond Manager-Richtlinie) 2011/61/EU in Verbindung mit den noch zu erwartenden Durchführungsrechtsakten der EU-Kommission in der EU Anwendung finden.

AIFMG (Gesetz) und EU-Pass (AIFM-Certificate) für Verwalter von nicht OGAW bzw. nicht UCITS zertifizierten Fonds eröffnen zwar mehr Chancen durch erweitertes Marktgebiet aber auch mehr Wettbewerb durch höhere Transparenz und einfacheren länderübergreifenden Vertrieb.

Demgegenüber stehen höhere Ansprüchen an Organisation, Wohlverhalten und technische Abbildung sowie gesteigerte Offenlegungs- und Reportingpflichten gegenüber den Anlegern / der Aufsicht und desweiteren erweiterte Bestands- und Regress-Risiken durch gestärkten Schutz der Anteilinhaber/Anleger sowie letztlich auch stärkerer und direkter Durchgriff der Aufsicht.

Unterhalb gesetzlicher Schwellenwerte (verwaltetes Vermögen max. € 100 Mio. inkl. gehebelter Produkte bzw. € 500 Mio. ohne gehebelte Produkte) besteht die Wahlfreiheit, als „kleiner AIFM“ tätig zu sein. Aber trotz  gemäßigteren Organisationsanforderungen, einer liberaleren Produktregulierung und erweiterter Rechtsformauswahl bzw. Strukturierungsmöglichkeiten stehen kleinere Anbieter vor großen Herausforderungen organisatorischer und (ohne Möglichkeit des EU-Passes) vertriebstechnischer Art.

Für viele kleiner Marktteilnehmer wird daher die Frage der ausreichenden Abbildung der neuen Risikomanagementfunktion und der stabile Betrieb eines Risikomanagementsystems zur Überlebensfrage. Um aber eine Marktkonzentration auf wenige große Player zu vermeiden, ist in den neuen Richtlinien auch die Auslagerbarkeit dieser Funktion (nicht der Verantwortung dafür! – diese muß bei der jeweiligen Geschäftsführung bleiben) dezidiert verankert.

Deshalb haben wir die Initiative AIFM-Risk gestartet. Darin bündeln wir unsere umfassende Kompetenz zu Risikomanagement in Banken, Prozeßdesign und -steuerung,  Outsourcing, Projektmanagement sowie Softwareentwicklung.

Münden soll all dies in der Gründung einer eigenen Gesellschaft, die kleineren aber auch etablierten Hedgefondmanagern ein unabhängiges, FMA-zertifiziertes und individuell ausgerichtetes Risikomanagement bietet.

Für die Kunden dieser AIFM-Risk Gesellschaft ergeben sich zahlreiche Vorteile.
Die Konzentration auf die Kernkompetenzen und die Möglichkeit mittels EU-Pass europaweit Märkte anzusprechen steigert die Geschäftspotenziale markant.
Zeitnahe Geschäfts- und Risikoinformationen basierend auf der jeweiligen Anlagestrategie führen zu ausgewogenem Wachstum unter Ertrags- aber auch Risikoaspekten.
Darüberhinaus bewirkt der Nachweis der Auslagerung an einen zertifizierten Outsourcer die Reduktion operationeller Risiken sowie der Kapital-/Haftungsunterlegung.
Nicht zuletzt bewirkt diese Partnerschaft eine klare Trennung der Markt- und Marktfolgefunktion sowie
eine zeitnahe, kompetente und zuverlässige Handhabung des Risikomanagementsystems und zugehöriger (Neu-)Regelungen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>